Lädt
back to top

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Infos dazu in der Datenschutzerklärung am Ende der Webseite.

Was ist eigentlich ein Quartier?

Wir verstehen Quartier als den unmittelbaren Lebensraum, den die oder der Einzelne/Einzelner als sein oder ihr Zuhause wahrnimmt, in dem er oder sie wohnt, Besorgungen erledigt sowie soziale Kontakte pflegt.

 


An wen richtet sich das Projekt?

Im Vordergrund stehen ältere Menschen mit ihren Wünschen, Bedürfnissen und Interessen an ihr Wohnumfeld. Quartiersentwicklung und damit verbunden jede Veränderung betrifft jedoch alle Menschen im Quartier, egal welcher Generation!

 


Was genau ist
"Tuhuus in Langerfeld"?

Das Projekt „Tuhuus in Langerfeld – Gut und lange leben im Quartier“ möchte die Lebensqualität insbesondere von älteren Menschen im Quartier steigern und ihnen ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben im vertrauten Umfeld ermöglichen.

 


Themenjahr Demenzfreundlichkeit 2021

Wir freuen uns – nun endlich – mit Ihnen gemeinsam ins Themenjahr Demenzfreundlichkeit 2021 starten zu können. Mit vielen Veranstaltungen und Beratungs- sowie Hilfsangeboten möchten wir, dass das Thema »Demenz« im Quartier in den Fokus rückt und so zu mehr Akzeptanz, Verständnis und Aufklärung führt.

Haben Sie vielleicht schon die Plakate zu unserem Themenjahr im Stadtteil bemerkt? Die erste Aktion zum Themenjahr wurde am 28.05.2021 gestartet! 

Am 11.06.2021 laden wir Sie herzlich ein, unserer Auftraktveranstaltung zum Themenjahr Demenzfreundlichkeit 2021 online zu verfolgen.

Alle Infos und Veranstaltungen rund ums Themenjahr Demenzfreundlichkeit 2021 finden Sie auf unserer Themenjahr-Webseite:

www.demenzfreundlich2021.de

 


Aktuelles  | 

Pilotprojekt mit dem Quartiersbus Tuhuus

An drei Terminen im Mai fährt der Bus und verbindet Langerfeld-Süd mit Langerfeld-Nord

Wir starten mit unserem Quartiersbus Tuhuus an drei Terminen im Mai einen Versuch Langerfeld-Süd mit Langerfeld-Nord zu verbinden und somit älteren Einwohner*innen eine Anbindung zur Schwelmer Straße (und darüber hinaus) zu ermöglichen. 


Das Quartiersprojekt Tuhuus in Langerfeld ist 2019 u.a. mit der Idee angetreten gemeinsam mit den Bürger*innen nach Mobilitätslösungen für das Quartier Ehrenberg zu suchen. Schon vor Projektstart war klar, dass insbesondere für ältere Menschen, Menschen mit Einschränkungen in der Mobilität und ohne eigenes Auto die selbständige Mobilität auf den Höhenlagen stark eingeschränkt ist, da diese Bereiche keine Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) haben. Auch eine kleine Bedarfsabfrage am Ehrenberg und Hedtberg im letzten Jahr August 2021 bestätigte den Wunsch nach einer Busanbindung. Häufig genannte Zielorte, die erreicht werden sollten, waren die Schwelmer Straße (zur Post, zur Bank, zur Apotheke und zum Einkaufen) und der Markt in Schwelm.


Seit November 2021 fährt bereits im zweiwöchentlichen Takt am Freitagvormittag der Quartiersbus zum Schwelmer Markt. Dieses Fahrangebot ist per Anmeldung und Abholung vor der eigenen Haustür möglich. Mit dem im Mai geplanten Fahrangebot möchten wir einen anderen genannten Bedarf decken und testen den Einsatz des Quartierbusses ohne vorherige Anmeldung in einer Fahrtroute mit Start am Ehrenberg über die Schwelmer Straße bis zum Bornscheuerhaus in Langerfeld-Nord an mehreren Haltepunkten zu festgelegten Uhrzeiten:

Jeweils mittwochs, 11.05., 18.05. und 25.05.2022 finden die Fahrten statt. 
Die Haltepunkte und geplanten Uhrzeiten finden Sie im Flyer.

Auch diese Fahrten sind kostenlos und werden durch ehrenamtliche Fahrer*innen ermöglicht. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Sie können an den Haltepunkten zu den festgelegten Uhrzeiten einfach zusteigen! Das Tragen einer FFP2-Maske wird vorausgesetzt. 

Im Flyer „Der Quartiersbus Tuhuus fährt Sie ins „Dorf“... …zum Einkaufen, zur Bank, zum Friedhof, zum Gedächtnistraining ins Bornscheuerhaus!“ finden Sie alle weiteren erforderlichen Informationen!
 

Übersicht der Projektziele

 

   Langerfeld wird..

Bedeutsam für Mobilität und damit für ein selbständiges Leben ist, dass so wenige Barrieren wie möglich vorhanden sind – in der eigenen Wohnung und im öffentlichen Raum.

Demenz ist eine Erkrankung, die bei allen Betroffenen Unsicherheit, Überforderung und Rückzug auslösen kann. Aufklärung und Information erleichtern den Umgang mit dem Thema.

Wir vernetzen Menschen und Angebote und sind zentrale Anlaufstelle.

Wir fördern Engagement und unterstützen bei der Umsetzung von Ideen – auch mit unseren Räumlichkeiten am Langerfelder Markt.

Jede*r Langerfelder*in kann seine / ihre Ideen einbringen und selbst mitgestalten. Jede*r kann sich zum Gemeinwohl einbringen und findet dabei Unterstützung im Quartiersbüro Tuhuus in Langerfeld.

Weitere Infos zu den Zielen


Kontaktieren Sie uns

Kontakt

Quartiersbüro
Tuhuus in Langerfeld

Odoakerstraße 2  42389 Wuppertal
(Eingang über Wilhelm-Hedtmann-Straße)

Telefon: 0202 254 850 58
E-Mail: info@tuhuus-langerfeld.de

Öffnungszeiten:
Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch 14.00 - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Zu Google-Maps

Ihre Ansprechpartnerinnen

Andrea Knoll
Mobil: 0157 - 806 198 20
Mail: knoll@tuhuus-langerfeld.de


Anke Kirchmann-Bestgen
Mobil: 0157 - 806 312 13
Mail: kirchmann@tuhuus-langerfeld.de


„Tuhuus in Langerfeld – Gut und lange leben im Quartier“ ist ein Kooperationsprojekt des Arbeiter-Samariter-Bund RV Bergisch Land e.V., der Diakonischen Altenhilfe Wuppertal gGmbH und der Evangelischen Kirchengemeinde Langerfeld. Gefördert wird das dreijährige Projekt (Laufzeit:  01.01.2019 bis 31.12.2021) durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.

 

Ein Projekt in Kooperation von:

Gefördert von:

förderer