Lädt
back to top

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Infos dazu in der Datenschutzerklärung am Ende der Webseite.

Aktuelles  | 

ABSAGE: Impfaktion im Februar

Im Quartiersbüro Tuhuus findet im Februar kein Impfangebot statt!

 

Aufgrund der insgesamt geringer werdenden Nachfrage nach Impfterminen, wird die mobile Impfeinheit der Stadt Wuppertal im Februar kein dezentrales Impfangebot im Tuhuus anbieten.

 

Es wird weiterhin möglich sein, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Für alle Erst- und Zweitimpfungen ist weiterhin keine Anmeldung erforderlich!

Die aus Langerfeld nächste Impfmöglichkeit bei der Stadt Wuppertal ist:

  • Im Barmer Rathaus, Raum Lichthof, montags bis donnerstags von 9:00 – 17:00 Uhr

 

Für alle Auffrischungsimpfungen (Boosterimpfung, 3. Impfung) ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung erfolgt online über Wuppertal live oder telefonisch bei der Stadt Wuppertal unter 0202 – 563 2000.

 

Weitere Informationen, benötigte Formulare und der Link zu Wuppertal live sind unter www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/corona/corona-booster-buchung.php erhältlich.


Kontaktieren Sie uns

Kontakt

Quartiersbüro
Tuhuus in Langerfeld

Odoakerstraße 2  42389 Wuppertal
(Eingang über Wilhelm-Hedtmann-Straße)

Telefon: 0202 254 850 58
E-Mail: info@tuhuus-langerfeld.de

Öffnungszeiten:
Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch 14.00 - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Zu Google-Maps

Ihre Ansprechpartnerinnen

Andrea Knoll
Mobil: 0157 - 806 198 20
Mail: knoll@tuhuus-langerfeld.de


Anke Kirchmann-Bestgen
Mobil: 0157 - 806 312 13
Mail: kirchmann@tuhuus-langerfeld.de


„Tuhuus in Langerfeld – Gut und lange leben im Quartier“ ist ein Kooperationsprojekt des Arbeiter-Samariter-Bund RV Bergisch Land e.V., der Diakonischen Altenhilfe Wuppertal gGmbH und der Evangelischen Kirchengemeinde Langerfeld. Gefördert wird das dreijährige Projekt (Laufzeit:  01.01.2019 bis 31.12.2021) durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.

 

Ein Projekt in Kooperation von:

Gefördert von:

förderer