Lädt
back to top

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Infos dazu in der Datenschutzerklärung am Ende der Webseite.

Aktuelles  | 

Veröffentlicht: 4. Ausgabe des Langerfelder Dorfblatts

Erneut auch in Print erhältlich!

 

Die Arbeitsgemeinschaft „Langerfelder Dorfblatt“ der Ideenschmiede Langerfeld veröffentlicht die vierte Ausgabe, die wir Ihnen gerne zum Lesen weiterleiten:

Langerfelder Dorfblatt, Ausgabe 4, November 2020

 

Auch für die Druckkosten der Printexemplare der vierten Ausgabe konnte ein Sponsor gefunden werden! Wer selbst einmal eine Ausgabe sponsern und dafür mit seinem Logo in der Ausgabe erscheinen möchte, kann sich an redaktion@langerfelder-dorfblatt.de wenden.

 

Auslageorte der 4. Ausgabe zum Stand 20.11.2020 sind:

Albatros Apotheke

Bäckerei Steinbrink

Ev. Gemeindehaus Inselstraße

Friseure rings um den Langerfelder Markt und Am Timpen

Pathi Kiosk

Quartiersbüro Tuhuus in Langerfeld
 

 

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen der vierten Ausgabe des Langerfelder Dorfblatts!

 

 

 

 

 

 

 


Kontaktieren Sie uns

Kontakt

Quartiersbüro
Tuhuus in Langerfeld

Odoakerstraße 2  42389 Wuppertal
(Eingang über Wilhelm-Hedtmann-Straße)

Telefon: 0202 254 850 58
E-Mail: info@tuhuus-langerfeld.de

Öffnungszeiten:
Dienstag 10.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch 14.00 - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Zu Google-Maps

Ihre Ansprechpartnerinnen

Andrea Knoll
Mobil: 0157 - 806 198 20
Mail: knoll@tuhuus-langerfeld.de


Anke Kirchmann-Bestgen
Mobil: 0157 - 806 312 13
Mail: kirchmann@tuhuus-langerfeld.de


„Tuhuus in Langerfeld – Gut und lange leben im Quartier“ ist ein Kooperationsprojekt des Arbeiter-Samariter-Bund RV Bergisch Land e.V., der Diakonischen Altenhilfe Wuppertal gGmbH und der Evangelischen Kirchengemeinde Langerfeld. Gefördert wird das dreijährige Projekt (Laufzeit:  01.01.2019 bis 31.12.2021) durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.

 

Ein Projekt in Kooperation von:

Gefördert von:

förderer